Kristin Wingenders Aufgaben sind vielseitig: Sie ist Kellnerin, Küchenhilfe, Verkäuferin und Bindeglied zwischen psychisch kranken Menschen und psychologisch Beratenden. Die 53-Jährige arbeitet als Freiwillige im „Marktplatz 8“, einem Café, Geschenkeladen und die Kontakt- und Informationsstelle (KIS) des Diakonischen Werks Westerwald für psychisch kranke Menschen. Direkt im Zentrum von Westerburg gelegen, tummeln sich unter der Adresse „Marktplatz 8“ jeden Tag zahlreiche Menschen, die einen bezahlbaren Kaffee trinken, ein Stück selbstgebackenen Kuchen essen, ein Geschenk kaufen oder sich beraten lassen. Der Charme des Treffpunkts: Das Personal des Cafés und Ladens ergänzen Freiwillige, die oft selbst psychisch erkrankt sind. Kristin Wingender unterstützt seit acht Jahren das ehrenamtliche Team von „Marktplatz 8“.

Unser Leitbild

Diakonie, damit Leben besser gelingt

Im Leben läuft nicht immer alles glatt. Persönliche Krisen, Konfliktsituationen und schwierige Lebenslagen können jeden Menschen treffen. Und da ist es wichtig zu wissen, dass man nicht alleine ist.

Als Sozialer Dienst der Evangelischen Kirche sind wir da, wenn Menschen nach Lösungsmöglichkeiten und Hilfe suchen.

Wir beraten, helfen und informieren, begleiten, unterstützen und befähigen – unabhängig von Nationalität oder Religion.

Wir unterliegen der Schweigepflicht.