Unterstützte Beschäftigung

Wir beraten und begleiten erwerbsfähige Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf und helfen, einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

Wir beraten und begleiten Arbeitgeber in Fragen der beruflichen Eingliederung und helfen bei der Beantragung von Förderleistungen.

Diese Aufgaben nehmen wir für den Bezirk der Agentur für Arbeit im Westerwaldkreis wahr.

Ziel der Unterstützten Beschäftigung ist, behinderten Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf eine angemessene, geeignete und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu ermöglichen und zu erhalten.

Unterstützte Beschäftigung umfasst eine individuelle betriebliche Qualifizierung und bei Bedarf Berufsbegleitung.

Ziel ist der Abschluss eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrages.

Die Unterstützte Beschäftigung beginnt mit der individuellen betrieblichen Qualifizierung. Sie dauert in der Regel zwei Jahre, in denen Teilnehmende sozialversichert sind.

Schritt für Schritt zum Arbeitsplatz

  • Ermittlung Ihrer Fähigkeiten, Kenntnisse und Wünsche
  • Erarbeitung eines individuellen Unterstützungsplans
  • Gemeinsame Suche nach einem betrieblichen Qualifizierungsplatz
  • Gründliche Einarbeitung in einem Betrieb, der Aussicht auf die Übernahme in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bietet
  • Parallel dazu intensive Begleitung in Gesprächen, Projekttagen und Schulungen zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit,  Vermittlung von berufsübergreifenden Lerninhalten und Schlüsselqualifikationen
  • Feedback- und Reflexionsgespräche mit dem Jobcoach und dem Arbeitgeber
  • Möglichkeit der weiteren Unterstützung durch den Berufsbegleitenden Dienst

Ihr Ansprechpartner

  • Markus Treptow, Master of Business, Tel. 02602 10698-11

 

Download

Hier finden Sie unseren Flyer zum Thema "Unterstützende Beschäftigung".